„Ich habe endlich mal wahre Selbsthilfe erfahren“ (Aussage einer Teilnehmenden bei LÖWENELTERN)

Löwenelternseminar 15-17.April 2016

Das letzte Löwenelternseminar des ersten Durchlaufs fand in der Dresdener Villa Wollner in Wachwitz statt.

Freitagabend
sitzenNach dem alle ihre Zimmer bezogen hatten traf sich die kleine Runde, um blind aus einer Schatzkiste ein Bedürfnis zuziehen und ohne große Vorüberlegungen seine Assoziationen dazu auszusprechen.
Nach dem gemeinsamen Abendessen erfolgte eine Reflektion über das, im letzten Seminar stattgefundene Gespräch mit der Jugendamtsmitarbeiterin. Außerdem hatte sie nach ihrem Besuch an alle Teilnehmerinnen einen Brief geschrieben.
Das Gespräch wurde als sehr wertschätzend, offen und ehrlich wahrgenommen.


Wollner2Kommentare der Teilnehmerinnen zum Gespräch mit der Jugendamtsmitarbeiterin:
„Da haben wir auch mal eine andere Seite vom Jugendamt kennengelernt.“
„Sie konnte zuhören.“
„Mit ihr konnten wir erleben, dass sich eine Sozialarbeiterin auch auf ein Gespräch einlädt.“
„Ich fand die richtig Klasse.“
„Es ist schwer zu verstehen, wie die Leute vom Jugendamt, zu ihren Entscheidungen kommen.“
„Die Mitarbeiterinnen des JA brauchten mehr Bezug zu den Menschen. Sie sollten sich mehr auf die Eltern einlassen.“

Samstagsvormittag
Nach einem gemeinsamen Frühstück trafen sich alle im großen Seminarraum, um ein paar Übungen zum Wachwerden aus zu probieren. Danach wurden Interviews mit den Teilnehmenden zu ihren Erfahrungen mit dem Jugendamt aufgezeichnet.
GesprchDanach stellten die Eltern an einen der Seminarleitenden in der Funktion des Jugendamtes grundsätzliche Fragen. Auch dieses Interview wurde aufgezeichnet.
Fragen von den Eltern wurden aufgegriffen.

Samstagnachmittag
Nach dem Mittagessen und einen einstündigen Spaziergang wurden die Interviews des Vormittags vervollständigt.
Am Abend gab es ein paar Märchenrätsel bei Kerzenlicht und in entspannter Atmosphäre.

Sonntagvormittag
Am Sonntagvormittag führten die Seminarleitenden Interviews mit den Teilnehmenden über die Erfahrung und Erkenntnisse aus den vergangenen Seminaren.
Das Resümee der Teilnehmenden:
„Informieren nicht aufgeben, eigentlich habe ich das alles gewusst, aber nie geschafft.“
„Eltern müssen mit einbezogen werden und Familien nicht entfremdet.“
„Jugendamtsbearbeiterin sollte sich der Sache stellen und nicht die Kinder wo gerade Platz ist reinstecken.“
„Ich habe in den Seminaren endlich mal wahre Selbsthilfe erfahren.“

Blumen

Auf die Frage: Was sollten Eltern machen, wenn sie Hilfen zur Erziehung beziehen? gab es folgende antworten:
-Beistand suchen
-Über mögliche Einrichtungen informieren
-Rechte informieren und einfordern
-Nachfragen wenn was nicht verstanden wird
-Beratungsstellen aufsuchen

Die Seminargruppe plant einen Elternberatungsstammtisch zu organisieren. Ein erstes Treffen gibt es am 08. Juni.