Programm der Fachtagung "Mitbestimmung, Transparenz, Widerspruch"

Fachtagung „Mitbestimmung, Transparenz, Widerspruch: Die Rechte von Hilfesuchenden und deren Stärkung durch ombudschaftliche Arbeit“ am 7. April 2017 an der Evangelischen Hochschule Dresden

Veranstalter: Kinder- und Jugendhilferechtsverein Dresden – KJRV

Veranstaltungsort: Evangelische Hochschule Dresden (ehs), Dürerstraße 25, 01307 Dresden

Hört mir zu kleinDas Versprechen der Kinder- und Jugendhilfe besteht darin, allen Kindern, Jugendlichen und Familien die ihrer Lebenssituation entsprechende und angemessene Unterstützung zukommen zu lassen. Darauf haben Betroffene einen Rechtsanspruch. Tatsache jedoch ist, dass es zunehmend weniger gelingt, Betroffenen angemessene und akzeptable Angebote zu machen; vor allem: diese gemeinsam auszuhandeln. Ombudschaftliche Arbeit setzt Menschen nicht nur ins Recht, sondern eröffnet ihnen auch einen Raum, in dem die eigenen Bewältigungsstrategien ernst genommen und damit zum Ausgangspunkt von Hilfegestaltung werden können. Dadurch leistet ombudschaftliche Arbeit Beiträge zur qualitativen Weiterentwicklung der Jugendhilfe, um das zentrale Versprechen der Jugendhilfe einlösen zu helfen.

Der Kinder- und Jugendhilferechtsverein (KJRV e.V.) bietet durch das von der Stiftung Mensch geförderte Projekt „NotEingang“ unabhängige ombudschaftliche Beratung für Hilfe- und Ratsuchende in Dresden und Umgebung an. Ausgehend von den Erfahrungen der vergangenen Jahre wird der Blick auf systematische Herausforderungen der Jugendhilfe aus der Sicht Betroffener gelenkt und diskutiert.

Flyer zur Fachtagung zum Download

 

Programm:

9.30 Uhr: Ankommen und Anmeldung

10 Uhr: Begrüßung
Prof. Dr. Holger Brandes (Rektor der ehs Dresden)
Björn Redmann (Kinder- und Jugendhilferechtsverein e.V. - KJRV e.V.)

10.15 Uhr: Eröffnungsvortrag
Zwischen Ermächtigung und Disziplinierung:
Gerechtigkeit in den Hilfen zur Erziehung.
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Uwe Otto (Bielefeld)

11.30 Uhr: Impulse
Implementationserfahrungen ombudschaftlicher Arbeit aus verschiedenen Bundesländern im gemeinsamen Gespräch:

  • Ursula Fritschle (Bundesnetzwerk Ombudschaft in der Kinder- und Jugendhilfe e.V.)
  • Bernd Hemker (Ombudschaft Jugendhilfe Nordrhein-Westfalen)
  • Hans-Peter Häußermann (Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e. V., Baden-Württemberg)
  • Hartmut Mann (KJRV e.V. Dresden, Sachsen)
  • Prof. Dr. Friedhelm Peters (Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen)
  • Alexander Dierks (Jugendpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im sächsischen Landtag)
  • Volkmar Zschocke (Jugendpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im sächsischen Landtag)
  • Cornelia Falken (Sprecherin für Bildungspolitik der Fraktion Die Linke im sächsischen Landtag)

Moderation: Christian Kurzke (Evangelische Akademie Meißen)

13.00 Uhr Mittagspause (Imbiss)

13.45 Uhr Diskussionsgruppen

  1. Ombudschaftliche Beratung für die Verwirklichung von Rechtsansprüchen (Sabine Stapf & Jürgen Förster, KJRV e.V.)
  2. Betroffenen eine Stimme geben, um die Jugendhilfe entlang der Erfahrungen von Eltern und Jugendlichen zu entwickeln (Elsa Thurm &Prof. Ullrich Gintzel, KJRV e.V.)
  3. Neue Strukturen aufbauen? Oder wie es gelingen kann, ombudschaftliche Arbeit in die Fläche zu tragen (Bernd Hemker,(Ombudschaft Jugendhilfe NRW & Hartmut Mann, KJRV e.V.)
  4. Careleaver – Jugendliche auf den Weg in ein selbstbestimmtes Leben (Dr. Katharina Mangold, Universität Hildesheim & Robin Loh, Careleaver e.V.)

15.15 Uhr: Kaffepause

Flipchart Galerie – Ergebnisse aus den Diskussionsgruppen

15.45 Uhr: Schlussvortrag: Pädagogik der Autonomie!? Reflexionen und Implikationen zur ombudschaftlichen Arbeit inspiriert von Paulo Freire
Dr. Kira Funke, Köln

16.45 Uhr: Verabschiedung und Ausklang


TIPP: 17.30 Uhr: Ausstellungseröffnung: „MUSKEPEER, HEIMKINDER, CARELEAVER – Einblicke in das Leben von Jugendlichen in der Jugendhilfe“
Jugendliche aus der Heimerziehung in Sachsen
Grußworte:

  • Barbara Klepsch (Staatsministerin für Soziales und     Verbraucherschutz des Freistaates Sachsen) (angefragt)
  • Claus Lippmann (Leiter des Jugendamtes der Landeshauptstadt Dresden)
  • Rundgang & Imbiss


Weitere Informationen bei:
Kinder- und Jugendhilferechtsverein
Bautzener Str. 22 HH
01099 Dresden
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.jugendhilferechtsverein.de
Funk: 0152/34396475

 

Anmeldung: https://doo.net/veranstaltung/8884/buchung

Kosten:
Tagungsbeitrag: 40 € /Ermäßigungen können auf Anfrage gewährt werden